• Home
  • Aktuelles
  • Neues aus den Partnerclubs

Golfclub Treudelberg: Golfoase im Hamburger Norden

Der GC Treudelberg befindet sich im Norden Hamburgs im Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt und verfügt über insgesamt 27 Löcher, also drei 9-Loch Kurse.

Die Spielfolge wird täglich gewechselt und ist über das Internet abrufbar. Zwei der drei Kurse werden dann als 18-Loch Kombination gespielt, der dritte Kurs ist dann am jeweiligen Tag für 9-Loch Spiele reserviert. Die beiden ersten 9-Loch Anlagen (A und B) sind die ersten 18-Loch der Anlage (gebaut 1992) und führen etwas ineinander verschachtelt jeweils vom Clubhaus weg und wieder zurück.
Die dritten neun Löcher (C-Kurs) wurden nachträglich (2009) neu gebaut und liegen etwas weiter vom Clubhaus entfernt hinter einem kleinen Waldstück. Wer eine Startzeit auf dem C-Kurs hat, sollte bei der Anreise einplanen, dass Tee 1 vom C-Kurs ca. 5-10 Minuten Fußmarsch erfordert, um pünktlich am Abschlag zu sein.

Am vergangenen Sonntag war die Spielfolge für 18-Loch A/B, also quasi der ursprüngliche Treudelberg Kurs. Der Platz ist in die typische Knicklandschaft Lemsahls eingebettet und bietet zahlreiche Bunker, Biotope und Wasserhindernisse.
Besonders interessant sind auf dem A-Kurs die Bahnen 4, 6 und 8 zu nennen. Die über 410 Meter lange Bahn A4 zählt dabei deutschlandweit zu den Top 10 der schwersten Par 4 Löcher. Ein Bogie ist hier ein tolles Ergebnis.

Bahn 6 ist hingegen ein Gegensatz dazu. Auch als Par 4 deklariert, allerdings nur knapp 280 Meter lang soll man hier auf Birdiejagd gehen. Doch aufgepasst: Der Drive sollte möglichst links bleiben um ein kurzes Eisen oder ein Wedge ins Grün zu haben. Abschläge nach rechts schnappt sich das zum Wasserhindernis abfallende Fairway und bestraft den Spieler mit einem Bounce in das selbige.

Auf der Bahn 8 erwartet den Spieler ein erhöhter Abschlag auf ein ca. 110m entferntes Grün, das von einem mächtigen U-förmigen Bunker bewacht wird. Eine schöne Herausforderung kurz vor dem Ende der ersten Schleife.

Mit etwas Konzentration und guten, langen Eisenschlägen kann man den A-Kurs in Schach halten. Die Grüns sind alles in allem recht wenig onduliert, wodurch die Putts gerade laufen und nur wenig Break annehmen.

Ein paar Eindrücke vom Kurs:

Der B-Kurs startet - wie auch der A-Kurs - mit einem relativ gerade und kurzen Par 4. Das erleichtert den Auftakt in die Runde. Solange man auf dem Fairway bleibt. Der B-Kurs hat ebenfalls ein paar anspruchsvolle Bahnen zu bieten, was der Charakteristik des Platzdesigns entspricht. Einen ganz besonderen Reiz üben die Bahnen 2, 5 und 9 auf dem B-Kurs aus.

Die Bahn 2 ist ein mittlellanges Par 4, von dessen Abschlag aus das Grün allerdings kaum einsehbar ist. Der Knick nach rechts und das auf Drivelänge liegende Wasserhindernis erschweren den Blick. Wenn man aber seinen Drive mittig hinter dem linken Bunker platziert, kann man mit den zweiten Schlag das Grün angreifen. Wenn die Fahne hinten steckt, ist je nach Wind die Schlägerwahl 1-2 länger zu treffen. Das Grün zieht sich nämlich sehr lang hinaus.

Die Bahn 6 ist wieder ein kurzes Par 4, der direkte Weg zum Grün wird aber durch hohe Bäume und Bunker erschwert. Hier sollte man möglichst links von den Bäumen und dem Fairwaybunker bleiben. Der Lohn ist eine gute Birdie-Chance.

Die wohl spektakulärste Bahn des B-Kurses ist Loch Nr. 9. Vielleicht auch die schönste Bahn der gesamten Platzfolge A/B. Ein sehr anspruchsvolles Par 5, an dem in Turnieren oftmals der Longest Drive ausgespielt wird. Und den benötigt man hier auch. Der Drive sollte nämlich schon 200 bis 250 Meter (Herren Gelb) lang sein, damit man mit einem zweiten Schlag (kleines Holz oder langes Eisen) den Ball gut vor dem Wasserhindernis postieren kann. Dann kann mit dem dritten Schlag das mächtige Inselgrün angegriffen werden. EIne gute Whal für das sichere Bogie ist aber auch, den dritten Schlag direkt vor dem Teich zu platzieren und nur noch ein Wedge ins Grün zu haben. Ein Boggie ist hier ein sehr achtbares Ergebnis.

Die Abschlussbahn hat noch eine zusätzliche Besonderheit. Es handelt sich nämlich um ein sogenanntes Doppelgrün. Die Bahnen B9 und C9 teilen sich dieses Grün. Die Fahne von B9 steckt aus Spielerrichtung links, die von C9 rechts auf der Insel. Beim Abschlag von C9 ist zu beachten, dass das gesamte Grün frei zu sein hat, der Sicherheit wegen. Die Bahn C9 ist als 101 Meter kurzes Par 3 angelegt und beindruckt durch den erhöhten Abschlag und den Blick auf das Clubhaus.

Nach der Runde lädt die Terrasse des Steigenberger Hotel Treudelberg zum Verweilen ein. Bei einem erfrischenden Getränk lässt man die Runde nochmals Revue passieren, tauscht Spieltipps aus und beobachtet die auf B9 und C9 ankommenden Gruppen der Golfer. Bei der Studie der nachfolgenden Flights bemerkt man nun spätestens, welch magnetische Wirkung der Teich um das Doppelgrün auf der Insel vor dem Clubhaus auf die kleinen weißen Bälle ausübt.

Der Golfclub Treudelberg punktet alles in allem mit der Abwechslung und dem Anspruch von insgesamt 27 schön angelegten Bahnen. Darüber hinaus sind die Übungsanlagen sehr eindrucksvoll. Die Driving Range kann von beiden Seiten bespielt werden, es gibt einen 9-Loch Pitch und Putt Platz mit neun Par 3 Löchern (Bahnlänge zwischen 30 und 100 Metern) und weitere zahlreiche Übungsmöglichkeiten. Dazu zählt auch ein in dieser Form seltener 3-Loch Kurs. Hier kann man drei „echte“ Golfbahnen mit zwei Par 4 und einem Par 3 Loch zur Übung spielen, ohne dass man auf den Spielbetrieb der anderen drei 9-Loch Anlagen angewiesen ist.

Ein Ausflug in den Golfclub Treudelberg lohnt sich also nicht nur wegen der stadtnahen Lage, sondern auch zum Trainieren und besonders zum Spielen. Der Golfclub Treudelberg freut sich auf Greenfeespielerinnen und –spieler vom HSV-GOLF und gewährt einen Rabatt von 10 Euro auf das reguläre 18-Loch Greenfee.

Mehr Infos und Kontakt hier.

Werde HSV-GOLF Mitglied

price-mbs-from

 

Als "Golfer unter der Raute" kannst Du die vielen Vorteile der Mitgliedschaft nutzen.
Einfach Mitgliedsantrag herunterladen, ausfüllen und abschicken!

Um die für Dich passende Mitgliedschaft zu finden, findest Du hier eine übersichtliche Darstellung:
glossy-detail-button

 

 

Übrigens: Viele Fragen zu unseren Mitgliedschaften beantworten wir Dir in unseren FAQ!

 

spartenlogo2016-web