Neuer Partner: Golf Club Gut Grambek

Das Golfjahr 2014 ist fast vorbei, aber hinter den Kulissen wird fleißig an der Planung der neuen Saison gearbeitet.

Dazu gehört auch das Gewinnen von neuen Partnerclubs und attraktiven Greenfeeangeboten für unsere Mitglieder. Heute präsentieren wir euch einen neuen HSV-GOLF Partner. Der Golf Club Gut Grambek zählt ab sofort zu unseren Greenfeepartnern.

Diese neue Partnerschaft bietet viel: Es gibt volle 50% Rabatt auf das reguläre Greenfee für HSV-GOLF Mitglieder bei Vorlage des Mitgliedsausweises!

Der Golf Club Gut Grambek liegt im Naturpark Lauenburgische Seen. Charakteristisch ist der alte Baumbestand aus Kiefern- und Fichtenwäldern. Der Platz ist relativ eben und in jeder Jahreszeit gut zu bespielen.

Vor dem Clubhaus und auch am ersten Tee wartet das Wahrzeichen des Clubs auf euch, ein Wildschwein. Im Laufe der Runde sollten wir auch des öfteren auf Hinweise zu diesen Tieren stoßen. Aber dazu später mehr. Zunächst beginnen wir die Tour auf Bahn Nummer 1, die es gleich in sich hat. Ein leichtes Dogleg nach links, ohne dass das Grün einsehbar ist. Hier braucht es von Herren Gelb einen 200m Abschlag und das Grün ist mit einem mittleren Eisen aus ca. 120m erreichbar. Hier sollte man auf jeden Fall die Bäume links des Fairways aus dem Spiel nehmen und auf den kleinen Teich rechts davon achten. Nach diesem aufregenden Auftakt, geht es etwas gemächlicher über ein schnurgerades und ebenes Par 5. Es folgen  ein 160m kurzes Par 3 und ein einfaches Par 4, bei dem man den Teich in Drivelänge meiden sollte.

Nach der Bahn 4 geht es das erste Mal auf die andere Seite, die Bahnen 5 und 6 liegen nämlich auf der anderen Seite der Straße. Schön daran ist, dass man schon bei der Anfahrt von der Autobahn kommend die ersten Abschläge, Grüns und Spieler sehen kann. Bei Loch 5 gilt ähnliches wie auf der 1, nur dieses Mal knickt das Dogleg etwas nach rechts ab und es gibt keinen Teich. Aufgrund der Länge von ca. 340m aber auch nicht zu schwer, Vorsicht ist aber vor den beiden Bunkern in Drivelänge geboten. Nachdem mit der Bahn 6 das schwerste Loch (Par 5) bezwungen wurde, geht es wieder zurück auf die andere Straßenseite und mit einem Par 3 über 144m weiter. Nimmt man hier die beiden tiefen Grünbunker aus dem Spiel, ist ein Par oder sogar ein Birdie möglich.

Mit zwei sehr gerade und flachen Par 4 Löchern geht die erste halbe Runde zu Ende und man spielt an der 9. Bahn auf das markante Clubhaus mit der tollen Terrasse zu. Ein Anblick der uns auf der 18 nochmals begrüßen sollte.

Einige Impressionen aus dem GC Gut Grambek:

 

Weiter geht es auf der 10, einem geraden Par 4. Die 11 hat es dann wieder in sich, zumindest für diejenigen Spieler, die keine 190m aus ihren Eisen herausholen können. Mit vermessenen 182m ist dieses Par 3 eine schöne Herausforderung. Hier lohnt es sich darüber nachzudenken, den Ball vorzulegen und mit einem präzisen Wedge in Richtung Fahne das Par zu sichern. Andernfalls geht die Reise auch mal in einen der Grünbunker links und rechts oder, zu kurz und rechts, in den Teich, der mit einem Rettungsring gesichert ist.

Nun müssen wir ein weiteres Mal die Straße kreuzen und den Platz durch die großen Tore verlassen und wieder betreten. An allen Toren sind große Hinweise angebracht, dass die Tore stets geschlossen zu halten sind. Das ist eine Vorsichtsmaßnahme gegen die Wildschweine. Die gibt es hier nämlich reichlich in echt und nicht nur als Wappentier und Maskottchen.

Bahn 12 ist ein scharfes Dogleg nach links. Man sollte sich etwas links halten und den Drive möglichst nicht über 220m Carry schlagen. Am Ende des Fairways ist das Rough nicht sonderlich verzeihend. Hat man sich mit einem präzisen Drive in den Knick auf ca. 130m dem Grün genähert, folgt ein komplizierter Schlag ins links und rechts von tiefen Bunkern verteidigte kurz gemähte Gras. Hier sollte man auf jeden Fall gerade und nicht zu kurz bleiben. Aus einem der Bunker wird es ungleich komplizierter das höher liegende Grün zu treffen.

Es folgen mit der 13, der 14 und der 15 drei Bahnen, die den Charakter des Platzes ganz gut wiedergeben. Die 13 und die 15 sind mittellange aber gerade und nur leicht gewellte Par 5 Bahnen. Links und rechts findet sich viel alter Baumbestand, wie eigentlich überall auf dieser Seite der Straße. Die Bahn 14 ist ein Spiegelbild der Bahn 12, nur noch etwa 40m länger. Das gilt aber eher für den zweiten Schlag und nicht für den Teeshot. Auf der rechten Seite schützt ein Zaun die Spielbahnen vor ungebetenen Wildtieren, gleichzeitig ist hinter dem Zaun aber auch Aus.

Mit der Bahn 16, einem kurzen und leicht nach recht abknickenden Par 4 verlässt man wieder diese Seite des Platzes und kommt zum Finale auf den letzten beiden Bahnen. Die 17 ist als Par 3 160m lang und wird wie fast alle Grüns links und rechts von Bunkern verteidigt. Aber auch mit einem verzogenen Abschlag ist hier mit einem präzisen Chip-In das Birdie möglich. Über das letzte Par 4 geht man langsam aber sicher wieder dem Clubhaus entgegen. Besonders im Sommer ist die Dachterrasse des Restaurants im ersten Stock eine echte Augenweide. Von hier lassen sich die Grüns der 9 und der 18 einsehen, es gibt leckere gekühlte Getränke und warme Gerichte.

Der Platz ist auf jeden Fall eine Reise wert, man sollte sich die Zeit für die Anreise nehmen und hier unbedingt spielen. Belohnt wird man mit einem gut gepflegten Platz, umringt von herrlicher Natur und einem alten Baumbestand. Letzerer fordert aber auch ein präzises Spiel. Außerdem ist Disziplin hier wichtig, um die vielen Grünbunker effektiv aus dem Spiel zu nehmen.

Wir freuen uns über die neue Partnerschaft und wünschen allen Mitgliedern schönes Spiel beim Besuch des GC Gut Grambek.

Weitere Infos zur Greenfeepartnerschaft findet Ihr auch hier.

Tags: Partnerclubs, Greenfee, Ermäßigung, Golf Club Grambek

Werde HSV-GOLF Mitglied

price-mbs-from

 

Als "Golfer unter der Raute" kannst Du die vielen Vorteile der Mitgliedschaft nutzen.
Einfach Mitgliedsantrag herunterladen, ausfüllen und abschicken!

Um die für Dich passende Mitgliedschaft zu finden, findest Du hier eine übersichtliche Darstellung:
glossy-detail-button

 

 

Übrigens: Viele Fragen zu unseren Mitgliedschaften beantworten wir Dir in unseren FAQ!

 

spartenlogo2016-web